Sie sind hier Startseite / Aktuell / Berufliche Vorsorge: Verordnungen werden aktualisiert

Berufliche Vorsorge: Verordnungen werden aktualisiert

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 26. August 2020 punktuelle Anpassungen von vier Verordnungen zur beruflichen Vorsorge verabschiedet. Mit dieser Revision werden die Bestimmungen an aktuelle finanzielle und versicherungstechnische Entwicklungen angepasst und mehrere Parlamentsaufträge umgesetzt, namentlich eine Motion betreffend Anlagen in Infrastrukturen. Der angepasste Art. 55 BVV2 sieht neu eine separate Anlagebegrenzung für Anlagen in Infrastrukturen von 10% bezogen auf das Gesamtvermögen vor. Bis anhin wurden Anlagen in Infrastrukturen unter «alternative Anlagen» subsumiert. Die Verordnungsänderungen treten am 1. Oktober 2020 in Kraft.

Link